MHP

Aufbereitung in der Praxis 4/2017

Aktuell >>

  • Mut zum Wandel. Weltkongress der Sterilgutversorgung, Bonn
  • Überarbeiteter Erhebungsbogen Status quo in Sachen Hygiene
  • Sachgerechter Einsatz von Antibiotika – auch in der Praxis

Aus der Praxis >>

Pflegegeräte für rotierende Übertragungsinstrumente in Zahnarztpraxen
Bestimmungsgemäßer Einsatz und unsachgemäße Anwendung – Befunde bei behördlichen Inspektionen

Ina Hein

Aufbereitung in der Praxis 2017; 7 (3): 90–91.

Die Aufbereitung von Medizinprodukten stellt in Zahnarztpraxen eine herausragende Säule des Hygienemanagements dar. In der Zahnheilkunde werden Medizinprodukte angewendet, die gemäß ihrer Anwendung in die Risikobewertung semikritisch A und B, sowie kritisch A und B einzuordnen sind. Ein validierter Aufbereitungsprozess mit hohen Anforderungen an die Reinigung, Desinfektion und Sterilisation der Instrumente ist für jede Zahnarztpraxis unabdingbar. Eine Besonderheit sind dabei die rotierenden Übertragungsinstrumente (Hand- und Winkelstücke, Turbinen). Diese bedürfen bei der Aufbereitung besonders hoher Aufmerksamkeit und benötigen zum Werterhalt eine regelmäßige Pflege der inneren Mechanik.

Fortbildung >>

Fortbildungsreihe Instrumentenaufbereitung

Gerhard Kirmse, Ute Wurmstich

Qualitätsmanagement in der AEMP – Chirurgische Standard-Instrumente

Teil 3: Sichtkontrolle, Pflege und Funktionskontrolle von Standard chirurgischen Scheren und Pinzetten

Empfehlungen >>

Empfehlung des Fachausschusses Hygiene, Bau und Technik

Anforderungen für den Bau oder Umbau einer Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP)

Teil 5 – Raumausstattung und Einrichtung einer AEMP – Einraumlösung