MHP

Hygiene & Medizin 11/2014

Aktuell

  • Ebola: Klinische Prüfung für einen sicheren Impfstoff
  • Geflügelpest in Mecklenburg-Vorpommern
  • Zum Ebolafieber-Ausbruch
  • „In der Hygiene gibt es keine 100-prozentige Sicherheit“
  • DAK Antibiotika-Report: Deutsche nehmen zu viele Antibiotika
  • Neuer Regulationsmechanismus für Toxin-Bildung bei Staphylococcus aureus entdeckt
  • Wirkstoffe aus Braunalgen hemmen die Vermehrung von HIV-Viren

Originalarbeit

Weiterbildung von Hygienefachkräften in didaktischen Methoden zur hausinternen Etablierung hygiene- beauftragter Pflegender – vorläufige Ergebnisse aus dem HYGPFLEG-Projekt

Daniel Peter*, Michael Meng, Sonja Hansen, Gundula Braun, Regine Galante, Cäcilia Krüger, Christiane Kugler, Frauke Mattner

HygMed 2014; 39 [11]: 438–444

Schlüsselwörter: Zecke, Vektoren, Arboviren, Infektionen

Zusammenfassung
In den vergangenen zwei Jahren entwickelte, pilotierte und evaluierte im Rahmen des HYGPFLEG-Projekts (Weiterbildung für Hygienefachkräfte zur Schulung hygienebeauftragter Pflegender) ein multidisziplinäres Team ein Weiterbildungscurriculum für Hygienefachkräfte. Inhalte sind didaktische Methoden der Wissensvermittlung, Kommunikationsstrategien und Motivationsmöglichkeiten zur nachhaltigen Etablierung eines Systems hygienebeauftragter Pflegender in den Einrichtungen der Teilnehmer. Der vorliegende Artikel gibt eine Übersicht über den Umsetzungsgrad der KRINKO-Empfehlung zum Einsatz Hygienebeauftragter in der Pflege, die Hintergründe des HYGPFLEG-Projekts und die aktuelle Studienlage zu diesem Thema.

Übersichtsarbeit

Zecken-übertragene Virusinfektionen

Gerhard Dobler*

HygMed 2014; 39 [11]: 445–453

Zusammenfassung
Zecken zählen zu den wichtigsten Überträgern (Vektoren) von Krankheitserregern, wie Protozoen, Bakterien und Viren. Zecken gehören wie die Insekten zu den Gliederfüßern (Arthropoden), so dass die durch diese Vektoren übertragenen Viren auch als Arboviren (arthropod-borne) bezeichnet werden. In Zecken konnten weltweit bislang mehr als 160 Viren aus sechs verschiedenen Virusfamilien nachgewiesen werden. Auch heute noch werden neue Zecken-übertragene Arboviren entdeckt. Zecken übertragen Erreger von Allgemeininfektionen, von Hämorrhagischen Fiebern und von Enzephalitiden. Im vorliegenden Beitrag werden die wichtigsten humanpathogenen Arboviren vorgestellt.

Praxis

Hygiene in der podologischen Praxis und die Aufbereitung von Medizinprodukten

Armin F. H. Vespermann*, Heinz-Dieter Hoppe

HygMed 2014; 39 [11]: 454–459

Zusammenfassung
Die Komplexität der allgemeinen Hygieneanforderungen in einer podologischen Praxis, inbesondere bei der Aufbereitung von Instrumenten, steht modernen Klinikstandards in Nichts nach. Der Gesetzgeber macht hier richtigerweise keine Unterschiede und Deutschlands Podologen/-innen sind mit entsprechenden Kenntnissen und Fähigkeiten, sowie den erforderlichen räumlichen und sächlichen Bedingungen gut aufgestellt. Viele der interdisziplinären Partner haben dies bereits erkannt. Dennoch bedarf es weiterer Aufklärung und Darstellung der Arbeitsabläufe in einer podologischen Praxis, um letzte Zweifel an der Leistungsfähigkeit und Qualität dieses noch jungen, eigenständigen Medizinalfachberufs auszuräumen. Der Beitrag beschreibt die Hygieneanforderungen in einer podologischen Praxis, die nötig sind, um Patienten und Podologen sowie deren Mitarbeiter vor einer Kontamination mit Krankheitserregern zu schützen.

Blickpunkt

Bericht des Nationalen Referenzzentrums für gramnegative Krankenhauserreger

Referate

Nosokomiale Salmonella-Infektionen im Krankenhaus: Welche Hygienemaßnahmen sind effektiv?

Veranstaltungen

  • 66. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie: Schwerpunkt Krankenhaushygiene
  • 1. Allgäuer Hygienetag: Gemeinsam gegen multiresistente Erreger