MHP

Wundmanagement 5/2013

Aktuelles

  • Neue Mechanismen bei Wundheilung und Narbenbildung entdeckt
  • Deutschland braucht ein neues Verständnis von Pflege
  • Mannheimer Hautklinik erprobt Lasertechnologie bei der Diagnostik chronischer Wunden

Übersichtsarbeit

  • Maligne Wunden – Wie bewältigen Betroffene das Kranksein

    S. Probst

    WM 5/2013: 280–284.

    Das Leben mit einer malignen Wunde wird für alle Beteiligten als Herausforderung und Last empfunden. Das Ziel dieser Studie war deshalb zu erfahren, wie Frauen mit einem exulzerierenden Brustkarzinom zu Hause ihre Situation bewältigen. Um die Erfahrungen von Patientinnen mit einem exulzerierenden Brustkarzinom und wie sie mit dieser Wunde umgehen zu ermitteln, wurde ein interpretatives phänomenologisches Studiendesign nach Heidegger gewählt. Es wurden neun offene semi-strukturierte Einzelinterviews von Januar bis November 2009 durchgeführt. Die Resultate zeigen, wie Frauen mit den teilweise unkontrollierbaren Symptomen wie Geruch, Exsudat, Blutung, Schmerz und Juckreiz leben. Diese Symptome verursachten bei den Patientinnen einen Verlust über die Kontrolle des eignen Körpers. Dies löste Stress und Leid aus. Verschiedene Bewältigungsstrategien wurden gewählt, um mit diesen Wunden umzugehen. Diese Studie zeigt wie schwierig es ist mit einer malignen Wunde zu leben. Das Verbergen und das Leugnen der Wunde waren die meist gebrauchten Bewältigungsstrategien. Um Patientinnen mit einer malignen Wunde zu unterstützen, ist eine holistische und empathische Herangehensweise zur palliativen Wundpflege.

  • Symptommanagement bei exulzerierenden Tumoren

    D. von Siebenthal

    WM 5/2013: 286–289.

    Exulzeriendene Tumorwunden sind eine große Belastung für Betroffene, Angehörige, aber auch für die Betreuenden. Das Erfassen von Problemen und Festlegen von Therapiezielen sind wichtige Elemente, um patientenzentrierte Entscheidungen zu treffen. Kurative und palliative Ansätze müssen sorgfältig abgewogen werden und können sich ergänzen. Die häufigsten körperlichen Symptome von exulzerierenden Tumoren, die in der Literatur erwähnt werden, sind schlechter Geruch, Exsudat, Schmerzen und Blutungen. Für das Symptommanagement dieser speziellen Wundart besteht erstaunlich wenig forschungsbasiertes Wissen. Trotzdem gibt es einige Therapieansätze dazu.

Pflegelexikon

  • Versorgungsmöglichkeiten in verschiedenen Wundstadien, Teil 4

    K. Protz

Cochrane Pflege Corner

  • Hydrogelverbände zur Heilung Diabetischer Fußgeschwüre

    E.-M. Panfil, S. Lins

Nachrichten der Initiative Chronische Wunden e. V.

  • 6th Annual European Pressure Advisory Panel meeting mit ICW-Beteiligung
  • Neues zum ICW e. V. Wundsiegel

Nachrichten der Schweizerischen Gesellschaft für Wundbehandlung

  • Wundverlauf und -pflege eines exulzerierenden Mammakarzinoms – ein Fallbeispiel

    H. Meilli

Nachrichten des Wundzentrums Hamburg e. V.

  • 46. Mitgliederversammlung des Wundzentrum Hamburg e. V. am 5. September 2013

Veranstaltungsbericht

  • European Pressure Ulcer Advisory Panel-Konferenz 2013 – Aktuelles über Dekubitus aus Wien

    G. Schröder