MHP

Über die Zeitschrift

Die Zeitschrift „Wundmanagement“ versteht sich als Plattform für alle, die sich mit der Pflege, der Prävention und der Behandlung chronischer Wunden befassen. Der offene Informations- und Erfahrungsaustausch bei praktischen Problemen hat hier ebenso seinen Platz wie wissenschaftliche Arbeiten und Berichte zu Wundmanagement und Gesundheitsökonomie.

Durch aktuelle Informationen aus Praxis und Forschung erhält der Leser eine guten Überblick über Entwicklungen im Management akuter und chronischer Wunden. Ein besonderes Anliegen ist die Stärkung der konstruktiven Zusammenarbeit bei der Behandlung sowie das Aufzeigen pragmatischer Ansätze zu standardisierten Maßnahmen durch den Dialog zwischen allen Beteiligten.

Ein interdisziplinär zusammengesetzter wissenschaftlicher Redaktionsbeirat stellt durch die Begutachtung der eingereichten wissenschaftlichen Manuskripte die Qualität der Beiträge sicher.

Die Zeitschrift „Wundmangement“ ist das offizielle Mitteilungsorgan der

 

Themenübersicht

Veröffentlicht werden u. a. Originalarbeiten, Übersichtsarbeiten, Kasuistiken, Erfahrungs- und Hospitationsberichte, Empfehlungen, Richtlinien, Berichte aus der Praxis und der Rechtsprechung sowie Kurzmitteilungen und Leserbriefe besonders zu den Themen

  • Prävention und Behandlung von chronischen Wunden
  • Pflege von Menschen mit chronischen Wunden
  • Integrierte Versorgung
  • Gesundheitsökonomie
  • Mikrobiologie der Wunde
  • Tumorwunden/Palliativmedizin
  • Wunddokumentation
  • Pflegelexikon
  • Postoperative Wundheilungsstörungen
  • Verbrennungen
  • Wundbehandlung von A–Z
  • Hygienemanagement


Zielgruppe sind Ärzte (Hausärzte, Internisten, Allgemeinchirurgen, Gefäßchirurgen, Plastische Chirurgen, Dermatologen, Phlebologen), PflegerInnen (WundfachpflegerInnen, Stomatherapeuten), Pflegeorganisationen, Mikrobiologen, Tissue Engineers, Biotherapeuten, Fachorganisationen (z. B. ICW e. V., DDG, DGfW, AWA, SAfW), Partner der Integrierten Versorgung (z. B. Lymphologen, Podologen, Physiotherapeuten).