MHP

Zentralsterilisation 5/2010

Aktuell

  • Aus dem Normenwerk: Technisches Komitee (TC)
  • 11. Internationaler Kongress für Sterilgutaufbereitung, São Paulo, Brasilien, 30. Juli – 1. August 2010
  • Medizinprodukteaufbereitung in Deutschland – im 17. Jahr nach Einführung des MPG. DGSV-Kongress, 7. – 9. Oktober 2010, Fulda
  • Seminar Infection Prevention
  • Das Leben der Anderen: Helmut Pahlke, 7.6.1949 – 30.9.2010

Originalarbeit

  • Optimierung und Überwachung der Reinigungsparameter in Mehrkammer-Reinigungs- und Desinfektionsgeräten

    A. Jamet*, M. Lafaurie, A.V. Lebelle-Dehaut

    Angesichts der zentralen Bedeutung der Reinigungsphase für den Sterilisationsprozess muss die Möglichkeit gegeben sein, die verschiedenen Parameter der Reinigungsphase zu kontrollieren. Die Reinigungsphase stellt zwar einen entscheidenden Bestandteil des Sterilisationsprozesses dar, ist jedoch bislang nicht standardisiert. Der Sinnersche Kreis veranschaulicht, dass bei der Reinigung vier Faktoren eine wesentliche Rolle spielen: Chemie, Mechanik, Temperatur und Zeit. Wir beobachteten bei unserer Taktbandanlage Abweichungen bei drei dieser Parameter und testeten zahlreiche Hypothesen, um die Ursache dieser Abweichungen festzustellen. Anschließend leiteten wir Korrekturmaßnahmen ein und erstellten einen Überwachungsplan. Letzterer beruht auf fünf Indikatoren, die ein Monitoring des gesamten Reinigungsprozesses ermöglichen. Für die kontinuierliche Überwachung des Reinigungsprozesses stehen heute folgende Instrumente zur Verfügung: die statistische Prozesslenkung, auf dem Markt erhältliche Tests sowie Messinstrumente.

  • Inspektion der Aufbereitung von Medizinprodukten in Krankenhäusern

    J. Barion

    Seit 2003 wird die Aufbereitung von Medizinprodukten in Nordrhein-Westfalen systematisch behördlich überprüft. Der Vergleich der Inspektionsergebnisse aus den Jahren 2004/2005 mit denen aus den Jahren 2008/2009 zeigt, dass sich die Bedingungen und Abläufe in den zentralen Sterilgutversorgungsabteilungen deutlich verbessert haben.

Empfehlungen

  • Empfehlungen des AK »Qualität«: Einsatz von Ultraschallbädern zur Aufbereitung von Medizinprodukten – Teil 2